Contact Us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right. 

2A Gottschallstraße
Nord, SN, 04157
Germany

+49 341 90986071

Nadine Marquart ist Psychotherapeutin in Leipzig für Kinder und Jugendliche. Tel. 0341 – 90 98 60 71

ablauf.jpg

Ablauf der Psychotherapie

Was sind die Voraussetzungen für eine gelingende Psychotherapie? Ich erkläre es Ihnen.

Ablauf einer Psychotherapie

Als grundlegendste Voraussetzung für eine gelingende psychotherapeutische Behandlung sehe ich Motivation und Freiwilligkeit. Ich verstehe Therapie als Hilfe zur Selbsthilfe – sowohl für Ihr Kind als auch für Sie als Eltern. Eine beiderseitige Therapiemotivation ist also Grundvoraussetzung für die Aufnahme der Psychotherapie.

Bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen ist es wesentlich, dass Bezugspersonen in die therapeutischen Sitzungen mit einbezogen werden. Nicht nur das Kind arbeitet an sich, sondern es sind möglicherweise auch Veränderungen im sozialen Umfeld entscheidend. Ab dem 16. Lebensjahr ist eine Behandlung auch ohne Beteiligung der Eltern möglich.

In den ersten Terminen stelle ich die Diagnose und überprüfe, ob die Beantragung einer Psychotherapie sinnvoll erscheint. Zunächst werde ich Sie ermutigen, Ihre Anliegen, die Beschwerden Ihres Kindes als notwendiges Puzzleteilchen anzusehen, welche in ein größeres Bild eingefügt werden müssen. Der genaue Platz ist vielleicht noch nicht genau zu erkennen. Jedes Puzzleteilchen hat seinen Sinn – auch wenn es als unangenehm empfunden wird.

Spätestens nach 5 Sitzungen stellen wir einen Antrag zur Genehmigung der Psychotherapie bei der Krankenkasse. Zuvor muss vom Hausarzt, Kinderarzt oder Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie ein sogenannter „ärztlicher Konsiliarbericht“ erstellt werden, der dem Antrag beigefügt wird. Es soll abgeklärt werden, ob aus ärztlicher Sicht etwas gegen eine Therapie spricht oder eine ärztliche Mitbehandlung notwendig erscheint. Es wird zwischen Kurz- und Langzeittherapie unterschieden. Nach Bewilligung durch die Krankenkasse können wir mit der Psychotherapie beginnen. Die Therapiesitzungen finden, wenn nicht anders vereinbart, wöchentlich á 50 Minuten statt.

Sollte nach Ablauf der beantragten Stunden eine Fortführung sinnvoll erscheinen, werden wir nach Absprache weitere Stunden beantragen. Die Therapie wird mit einem Abschlussgespräch beendet, wenn wir gemeinsam zu der Einschätzung kommen, dass die Therapieziele erreicht sind. Auch eine Beendigung vor Ablauf der beantragten Stunden ist möglich. Ein vorzeitiger Psychotherapieabbruch kann zur Verschlimmerung der Symptomatik führen.

Nach einer Phase der Selbsterprobung, gibt es nochmalig einen gemeinsamen Termin. 

Als Ihre Psychotherapeutin verpflichte ich mich, die Therapie gewissenhaft und nach aktuell gültigen wissenschaftlichen Standards durchzuführen.